.

Psychomotorik

Was machen wir in der Psychomotorik?

In der Psychomotorischen Therapie folgen wir einem Behandlungsansatz, der die enge Beziehung von Bewegung und Psyche zur Grundlage hat. Diese Therapieform richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von etwa 3- 18 Lebensjahren, die unter Wahrnehmungs- und Bewegungsauffälligkeiten und/oder psychosozialen Problemen leiden. Diese Kinder werden in unsere einzigartige  psychomotorische Abteilung überwiesen, um ihre Bewegung, ihr körperliches und soziales Wahrnehmungsvermögen und ihre emotionalen und sozialen Fähigkeiten zu steigern.

Die Therapie erfolgt meist in Form von Gruppentherapie. Die Gruppen werden individuell zusammengestellt, gemäß dem Alter und Entwicklungsstand der Kinder und Jugendlichen.

Welche Kinder kommen zu uns in die psychomotorische Therapie?

Psychomotorik ist kein alltägliches Sportangebot, sondern eine therapeutische Methode zur Entwicklung der Persönlichkeit eines Kindes oder Jugendlichen. Die jungen Menschen werden uns von den behandelnden Ärzten*innen oder Therapeuten*innen unseres Zentrums zugewiesen. Gemeinsam werden die erforderlichen und gewünschten Behandlungsziele entwickelt. Mit dem Kind bzw. Jugendlichen, seinen Eltern und dem sozialen Umfeld werden sie abgestimmt und umgesetzt.

Wie arbeiten wir in der Psychomotorik?

Grundlage der psychomotorischen Behandlung ist Bewegung. Sie hilft Körperfunktionen und Körperwahrnehmung zu verbessern und wirkt positiv auf die Entwicklung emotionaler und sozialer Verhaltensweisen.

Für uns ist psychomotorische Therapie…

  • Beziehungsarbeit zwischen Kind/Jugendlichem und Therapeut*in
  • Raum und Zeit für Kinder und Jugendliche, wichtige Entwicklungsschritte zu entdecken, zu üben und nachzuholen
  • ein Weg, die Kinder und Jugendlichen selbstbewußt zu machen, mit einem stabilen Gefühl für ihren eigenen Wert
  • sehr viel Spaß!.

.(c)PSYCHOMOTORIK, C. Flehmig, KvF (2018)

.

Unser Text für zum Download – bitte clicken –>

Psychomotorik 
.

 

Weitere Informationen hier, bitte clicken –>

Psychomotorik